Schlagwörter

, , , , ,

Vor einigen Tagen suchten wir noch „ein neues Rudel für #Malteser #Rüde Spyke„. Begonnen mit G+, über Twitter und auch Facebook. Wen wir auch sonst noch so kannten, wir fragten nach, ob man den kleinen Malteser nicht ein neues Rudel geben könne.
Es geschah aber nichts. Keiner hatte wohl Lust, den kleinen Freund in seine Familie aufzunehmen.

Heute waren wir im Wald, gemeinsam mit unserer Malteserfreundin Casey, die auch mit uns schon gemeinsam Mittag gegessen hatte, um Pilze zu suchen. Wir Möpse sind nämlich richtige Pilz Such-und-finde-Hunde. Wir fuhren lange mit dem Auto dahin und es war auch sehr großer Wald gewesen.  Mit vielen Pilzen. Aber weder Frauchen noch Herrchen noch ein anderer der Zweibeiner wollten alle Pilze mitnehmen, welche wir gefunden hatten. Ein kleiner Eimer und ein kleines Körbchen wurde aber am Ende doch noch gefüllt.
Als wir auf dem Rückweg waren, mitten in einem großen Brombeergestrüpp, aus dem wir beiden nicht allein heraus fanden, weil überall die piksigen Brombeerpflanzen auf dem Boden lagen, klingelte plötzlich Herrchen’s Handy. Herrchen telefonierte dann, bevor er uns aus dem Gestrüpp heraus trug. Kaum waren wir draussen, fing er auch an an seinem Handy zu schreiben. Schlimm dieser Mensch, dachten wir schon, schreibt nun auch schon mitten im Wald. Kann der sich nicht wenigstens einmal nur mit uns beschäftigen? Aber Herrchen beschäftigte sich immer wieder mit dem Handy.

Auf dem Weg nach Hause erfuhren wir dann auch, was so wichtiges passiert war: Es hatte sich jemand gemeldet, der den kleinen Malteser mit in seiner Familie haben wollte. Der kleine Malteser hatte also ein neues Rudel gefunden und brauchte nicht in das Tierheim.
Na, dafür darf Herrchen dann auch im Wald telefonieren.

Advertisements